Hebbel: Der Heideknabe – Klassenarbeit

Beispiel: Balladenanalyse als Klassenarbeit

3. Klassenarbeit Deutsch 7 – 2004/05
Analyse einer Schauerballade (Hebbel: Der Heideknabe) – 1 Stunde
Aufgabenstellung:
1. Erkläre, wodurch im erzählten Geschehen der Eindruck des Unheimlichen und Grauenhaften hervorgerufen wird:
Suche die Elemente des Grauenhaften, schreibe sie auf (mit Zeilenangabe) und bestimme sie näher (in einer Tabelle).
2. In der Wahrnehmung und Beschreibung der Natur wird der spätere Mord bildhaft (symbolisch) vorweggenommen.
Suche die Stellen und nenne die entscheidenden Wendungen (mit Zeilenangabe).
3. Zähle die Techniken auf, mittels derer hier dramatisierend erzählt wird (für jede Technik genügt ein Beispiel plus Beleg).

Erläuterungen zu Zeile
6 heißt ihm: befiehlt ihm;
18 Ade: Abschiedsgruß;
19 nach allen vier Winden: in allen Richtungen, überall;
39 beben: (er)zittern;
40 drum: darum, deswegen;
42 Stecken: Stock, Wanderstab;
50 verstört:verwirrt, „durcheinander“;
59 verdammen: verwerfen, (zur Hölle) verurteilen, ausstoßen;
78 gerochen: gerächt, bestraft.

Viel Erfolg!

(Achtung: Das Verständnis dieser Ballade überfordert meistens die Schüler in Kl. 7, wenn ich ehrlich bin. Deshalb:)

Nachprüfung: … (Kl. 11)
Eine Ballade analysieren und sie auf die Geschichte der Schauerballaden beziehen
Zeit: zwei Schulstunden
Text: Fr. Hebbel: Der Heideknabe

Aufgabenstellung:
Analysieren Sie das Gedicht!
1. Beachten Sie dabei
– den Aufbau des Gedichtes,
– den Erzähler und seine Sprechweise(n),
– das Thema und seine Entfaltung,
– die Einstellung des Erzählers zu dem, was er berichtet.
(Sie müssen bei der 1. Aufgabe die vier Aspekte nicht der Reihe nach abarbeiten, sondern sollten sie als Perspektiven Ihrer Untersuchung ansehen.)
2. Untersuchen Sie (zumindest kurz) den Rhythmus von Strophe 1 und 2:
– das Tempo und die Pausen (einschließlich Metrum und Reim),
– die Betonungen.
3. Stellen Sie in drei Sätzen dar, worin sich Hebbels Ballade von den Geisterballaden unterscheidet.

(Bezugsgröße: U-Reihe über Balladen in Kl. 11, mit „Lenore“, „Die Braut von Korinth“ und Heine: „Maria Antoinette“)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s