Rushdie: Mitternachtskinder – Besprechung

„Mitternachtskinder“ ist ein faszinierender Roman – und ein eigenwilliger Roman. Der am 15. August 1947 Schlag Mitternacht geborene Ich-Erzähler Sinai Saleem trägt seine Lebensgeschichte (und die seiner Eltern und Großeltern) seiner Zuhörerin Padma vor, welche er schließlich heiratet; durch das Geburtsdatum ist sein Schicksal unterirdisch mit der Geschichte Indiens verbunden, das in der gleichen Sekunde als freier Staat entsteht und durch Indira Gandhi später in eine Krise gestürzt wird, die den inzwischen 31 Jahre alten Erzähler entsprechend in Lebensgefahr bringt.

Mit den zur gleichen Zeit geborenen Mitternachtskindern verbinden ihn ungewöhnliche Fähigkeiten, welche ihnen später von Indira Gandhi mit Gewalt genommen werden. Er ist bei der Geburt von der Amme absichtlich mit einem anderen Kind vertauscht worden, wird später von Großeltern und Eltern jedoch anerkannt, während das Tauschkind sein mächtiger Rivale wird – gleichzeitig der biologische Vater seines Sohnes Adaam, der neben seinen übergroßen Ohren einen unbändigen Willen besitzt. Sinai hat die Fähigkeit, die Gedanken anderer zu „lesen“ und mit den übrigen Mitternachtskindern geheimnisvoll in Verbindung zu treten (MKK: Konferenz der Mitternachtskinder); als ihm diese Fähigkeit geraubt wird und die Mitternachtskinder nicht mehr die Hoffnung Indiens sind, kann er dank seiner übermäßig großen Nase mehr riechen, als es normalerweise zu riechen gibt. Und er schleppt dauernd seinen Spucknapf mit sich herum … Für den Anfang sollen die folgenden Links genügen, vielleicht schreibe ich nach einer zweiten Lektüre mehr zum Roman, der trotz der Erklärung zahlreicher indischer Wörter nicht leicht zu lesen ist: Seine Lebenswelt, seine Orte, seine Mythen sind uns fremd. Die Reflexionen des Erzählers erschließen sich jedoch ohne weiteres; und die Figur eines gepeinigten unansehnlichen Helden ist uns nicht fremd.

Über „Mitternachtskinder“

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14020175.html (1983)

http://www.zeit.de/1983/42/mythos-indien (1983)

http://de.wikipedia.org/wiki/Mitternachtskinder

Diss von Hermine Christiane Schranz (2009), u.a. mit Erklärung des magischen Realismus und einer Analyse „Mitternachtskinder“: http://othes.univie.ac.at/5207/1/2009-05-11_9702306.pdf

http://www.alt.das-bertha.de/Projekte/Rezensionen/Mitternachtskinder/mitternachtskinder.html

http://x-zine.de/xzine_rezi.channel_alle.id_5338.htm

http://forum.die-leselust.de/viewtopic.php?f=5&t=1080&start=0 (eine Lesegruppe)

http://www.die-leselust.de/buch/rushdie_salman_mitternachtskinder.htm (wenig aufschlussreich, aber viel verlinkt)

Magischer Realismus

http://www.phantastik-couch.de/der-magische-realismus-teil-1.html

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Magischer_Realismus

http://anastasia-swiridow.suite101.de/der-magische-realismus-a63403

http://jasmin-hambsch.suite101.de/was-ist-magischer-realismus-a51430

vgl. auch Postmoderner Roman: http://de.wikipedia.org/wiki/Postmoderner_Roman

http://web.utanet.at/gack/Postmoderner%20Roman.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Postmoderne

http://www.horn-netz.de/seminare/postmoderne/thesenpapier-postmoderne-literatur.pdf

Biografie Rushdie

http://www.whoswho.de/templ/te_bio.php?PID=1467&RID=1

http://www.wissen.de/thema/salman-rushdie

http://www.dieterwunderlich.de/Salman_Rushdie.htm

http://de.vionto.com/show/me/Salman+Rushdie

http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2006/01/28/a0183 (Interview 2006)

http://www.a-e-m-gmbh.com/andremuller/interview%20mit%20salman%20rushdie.html (Interview)

One thought on “Rushdie: Mitternachtskinder – Besprechung

  1. Pingback: Datum: symbolische Bedeutung – 6. April als Beispiel « norberto42

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s