Das Motiv „Apfelschuss“

In dem Buch „Märchen aus Schottland“ (hrsg. von Frederik Hetmann, Fischer Taschenbuch Verlag 1996) steht die Geschichte „Adam Bel, Clym of the Clough und William von Cloudesley“ (S. 132-141, eher eine Sage). Nach mancherlei Verwicklungen stehen die drei Outlaws vor dem König und erweisen sich als herausragende Schützen. Nachdem Cloudesley auf 200 Schritt zwei Haselruten mit einem Pfeil gespalten hat, bietet er dem König an, mit einem Pfeil seinem eigenen siebenjährigen Sohn auf 120 Schritt einen Apfel auf dem Kopf in zwei Teile zu spalten. Er bindet seinen Sohn, mit dem Rücken ihm zugewandt, an einen Pfosten, legt an „und im nächsten Augenblick fiel der Apfel in zwei Hälften geteilt zu Boden, ohne daß dem Kind ein Haar gekrümmt worden wäre“ (S. 140). Der König ist davon überwältigt und nimmt die ganze Familie Cloudesley in seinen Dienst.

Trotz einiger Unterschiede in der Situation ist das Motiv des Apfelschusses das gleiche wie in der Tell-Sage. (Hetmann nennt als Quelle W. Carew Hazlitt: National Tales and Legends, o.J.)

Zum Motiv „Apfelschuss“ vergleiche http://de.wikipedia.org/wiki/Apfelschuss; in Waagen und Gewichte – Wielandlied von Heinrich Beck, Verlag Walter de Gruyter, S. 219, ist zu lesen, dass das Motiv bereits in der Antike auftaucht (Bellerophon und seine Söhne), im Mittelalter wurde es auf verschiedene Helden übertragen, u.a. auf den Meisterschützen Egill (ebenfalls drei Pfeile, wie später Tell, um notfalls den König zu erschießen); Egils Apfelschuss http://de.wikipedia.org/wiki/Egilhttp://www.mediaculture-online.de/fileadmin/bibliothek/salis_tellmythos/salis_tellmythos.html; zum Begriff des Motivs http://www.pangloss.de/cms/uploads/Dokumente/Germanistik/Stoffe.PDF; zum Apfelschuss in Schillers Drama http://www.iusfull.ch/fileadmin/letzte_hefte_content/2008-03u04_in_medias_res.pdf.

2 thoughts on “Das Motiv „Apfelschuss“

  1. Pingback: Literarische Motive – kurze Übersicht « norberto42

  2. Pingback: Schiller: Wilhelm Tell – Inhalt, Aufbau, Analysen « norberto42

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s