Konkrete Poesie – Übersicht

Auswertung verschiedener Beiträge

Einordnung und Datierung:
* eine Strömung in der Lyrik des 20. Jahrhunderts; sie wurde in den 1950er-Jahren von der Wiener Gruppe zum Programm erhoben. (meyers: Taschenlexikon)
* Konkrete Poesie entstand Mitte der 50er Jahre. (aeiou)

Beispiele:
http://www.anatol.cc/032-Poesie.htm
http://www.christian-lippuner.com/index.asp?topic_id=68&m=63&g=2

http://www.sprachwitz.de/konkret0.html (viele Beispiele)

http://www.netzliteratur.net/bachleitner/VOdigilit2.2.pdf

http://www.uni-graz.at/~hiebel/jandlfertig.doc (E. Jandl)

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_deutschsprachigen_Dichtern_der_konkreten_und_visuellen_Poesie (Liste, evtl. findet man unter den Namen etwas)

Was ist konkrete Poesie? [= Wie wird konkrete Poesie gemacht?]
* Die Sprache (…) wird selbst zum Zweck des Gedichts. (wikipedia = wik, 2. April 2009)
* Die Textelemente werden auf der Fläche nach visuellen und/oder semantischen Gesichtspunkten grafisch angeordnet. (meyers)
* Die konkrete Poesie verwendet die phonetischen, visuellen und akustischen Dimensionen der Sprache als literarisches Mittel (…): Wörter, Buchstaben oder Satzzeichen werden aus dem Zusammenhang der Sprache herausgelöst und treten dem Betrachter „konkret“, d. h. für sich selbst stehend, gegenüber. (wik)
* Diese so genannten materialen Eigenschaften der Sprache werden durch verschiedene Techniken, wie Montage, Variation, Isolation, Reihung, Wiederholung, Permutation von Worten bzw. Lauten, die graphische Anordnung des Textes und das laute Lesen des Gedichts künstlerisch genützt. (aeiou)
* In der Tat deuten die mehr oder weniger optisch interessanten Zeichen-, Wort- und Satzanhäufungen auf eine Art von Sprachspiel hin. (…) Zwar ist der gliedernde Vers die Ausnahme, aber das Sprachmaterial wird räumlich gruppiert, auf jeden Fall sinn(be)deutend strukturiert. (sprachwitz)
* Es werden Wort- und Buchstabengruppen zu neuen ästhetischen Werten, durch die Freisetzung bloßer Klangwerte und die Bildung neuer Wortgruppenbezüge, zusammengesetzt; das „konkrete“ Sprachmaterial (atomisiert in Buchstaben, Buchstabengruppen und Laute) wird assoziativ zu neuen sinnfreien Beziehungen verbunden oder räumlich angeordnet (Konstellationen). (wissen.de)

Wozu ist das gut? [= Welche Theorie wird dazu aufgestellt?]

* Sprache hat keine Verweisfunktion mehr. Die Methode der konkreten Poesie ist eine antipoetische Meditation über die Bedingung der Möglichkeit der poetischen Sprechweise. (wik)
* Die Art, wie die Elemente arrangiert sind, bewirkt assoziative Muster, die zum Nachdenken anregen und zu Sinnerlebnissen führen.
Reflexion, Meditation und ähnliche geistig-semantische Verarbeitungsprozesse lassen Rezipienten zu Mitautoren werden. (sprachwitz)
* durch die Veränderung der Wortgestalt das sprachliche Feingefühl erhöhen (Schülerduden Literatur)
* Theorie der Stuttgarter Schule: http://www.stuttgarter-schule.de/  und http://www.goethe.de/wis/bib/prj/hmb/the/das/de3289544.htm (E. Walther-Bense)
und Max Benses (1965): http://www.stuttgarter-schule.de/bense_konkret2.htm und Reinhard Döhls: http://www.reinhard-doehl.de/konkret1.htm und http://www.reinhard-doehl.de/konkret2.htm
* Ästhetik der Abweichung; Interesse an der Materialität der künstlerischen Gebilde; Ästhetik der abstrakten Darstellung (MLL)

Wogegen richtet sie sich?
* eine gegen traditionelle dichterische Formen gerichtete neue Auffassung literarischer Ausdrucksmöglichkeiten (wissen.de)
* Diese sprachliche Demonstration soll ein Gegenpol zur sprachlichen Reizüberflutung sein. (wik)

Woher kommen diese Ideen? (Vorgeschichte)
* Die Entwicklung ging über das l’art pour l’art, die poésie pure, den Dadaismus, den russischen Futurismus und die Lettristik zur konkreten Poesie. (wissen.de)
* Vorstufen finden sich u. a. im italienischen Futurismus und im Dadaismus.  (meyers)
* Vorstufen der Lautgedichte: St. George, C. Morgenstern, E. Lasker-Schüler; russ. Futurismus, Dadaismus, expressionist. Sturmkreis, Wiener Gruppe (SD Literatur)
* Konkrete Literatur greift sowohl die Emblematik des Barock als auch Elemente des Dadaismus und des Surrealismus auf. (Literatur: Basiswissen Schule)
* Dadaismus, Futurismus und Merzdichtung (MLL)

Wer hat mitgemacht? (Geschichte)
* Bedeutende Vertreter sind E. Gomringer, E. Jandl, F. Mon. Nebenform ist die akustische Dichtung (E. Jandl u.a.). (meyers)
* Richtungweisende Vertreter der konkreten Poesie sind F. Mon, H. Heißenbüttel, E. Jandl und die Wiener Gruppe (H. C. Artmann, K. Bayer, F. Achleitner, G. Rühm) (wissen.de)
* Vertreter in Österreich sind vor allem E. Jandl, die Mitglieder der Wiener Gruppe Oswald Wiener, G. Rühm und F. Achleitner. (aeiou)
* E. Gomringer, E. Jandl und die Autoren der Wiener Gruppe (SD Literatur)
* E. Gomringer, H.C. Artmann, G. Rühm; Ö. Fahlström, mehrere Brasilianer, E. Jandl, Konrad Bayer, Fr. Achleitner, H. Heißenbüttel (Literatur. Basiswissen Schule)
* Akenaton … bis O. Wiener (wik)
* neben der Wiener Gruppe die Stuttgarter Schule und der Darmstädter Kreis (MLL)

Mit welchen ähnlichen Bestrebungen berührt sie sich? [= Unter welchen Stichworten kann man sich weiter informieren?]
* Siehe auch: Concretismo, Kühlschrankpoesie, Lettrismus
Visuelle Poesie, Experimentelle Typografie, Figurengedicht
im weiteren Sinne: Dadaismus, Sprachspiel
Absolute Poesie (wik)
* visuelle Dichtung, akustische Dichtung, Lautgedichte (SD Literatur)
* Linguistik, Semiotik, Autonomieästhetik; poetische Sprachkritik und -reflexion (MLL)

Wie geht es heute mit ihr weiter?
* Neue Techniken der Gestaltung und Präsentation haben mich angeregt zu zeigen, wie die experimentelle Poesie der nostalgischen Buchdruck-Typografie mit heutigen Gestaltungswerkzeugen (z.B. QuarkXPress, Photoshop, Corel Draw, Gimp) – auch für das Web – weiterentwickelt werden kann. Bitte die Beispiele konkret 1 bis konkret 26 anklicken! (sprachwitz: http://www.sprachwitz.de/konkret0.html)
* An die Stelle der Gruppen sind sehr wenige Einzelvertreter getreten, die – begünstigt durch die Entwicklung der Medien und auch der Werbung – kühner in ihren Entwürfen und Werken geworden sind. An die Stelle von starren Dogmen dieser gestalterischen Literatur (z. B. konkrete Poesie stellt ausschließlich sich selbst dar) ist das Spiel mit dem Wort und den Buchstaben getreten. Es geht vor allem um
– das Spiel mit Bedeutungen
– das Spiel mit der räumlichen Dimension der Schrift (z. B. verschiedener Schriftgrößen)
– das Spiel mit der räumlichen Positionierung der Buchstaben/Worte.
Es gibt inzwischen auch den Begriff des „Wortbildes“ als Bezeichnung für dieses Sprachprodukt – neben der Bezeichnung „visuelle“ oder „konkrete“ Poesie. (wik)
* Netzkunst: http://www.netzliteratur.net/cramer/netzkunst_konkrete_poesie.htm

* http://www1.uni-hamburg.de/DigiLit/simanowski/kinetisch_konkret_poesie.html (Kinetisierung konkreter Poesie)

Was macht man (in der Schule, im Unterricht) damit?

http://www.virtuellegrundschule.de/191.html?&no_cache=1&sword_list%5B%5D=Deutsch (im 4. Jahrgang)

http://www.kreis-paderborn.de/kmz/ustunden/deu/poesie/poesie.htm (Kl. 5: Zugang zum PC)

http://www.lesekultur.ksn.at/files/2-leku_LYRIK_PROJEKT08_68s_v08a.pdf (Lyrik-Projekt, dort s. 15-17)

http://blogs.fhnw.ch/zl/files/2012/04/Sprachspiele_Rundschreiben_2009_16.pdf (Beispiele mit etwas didakt. Theorie)

http://www.abrapa.org.br/cd/pdfs/Wild-Edmund-DRS7.pdf (Gedichte im Unterricht – Operationen)

http://www.profesor.pl/publikacja,2446,Scenariusze,Konkrete-Poesie-und-Wortspiele-im-Deutschunterricht (vorgegebene Beispiele bearbeiten)

http://www.manfred-huth.de/fbr/unterricht/sek/ko-po.html (konkrete Poesie in der Mittelstufe)

Und dazu die didaktische Theorie:

http://www.dicle.edu.tr/suryayin/zgegitimder/tam_metinler/12pdf/12_12_Balci.pdf (Vergleich mit experimenteller Poesie und Figurengedichten)

http://zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-03-1/beitrag/schreit2.htm (im Kontext: kreatives Schreiben)

http://www.belgeler.com/blg/12fr/konkrete-poesie-im-dienste-interkulturellen-lernens-am-beispiel-von-daf-unterricht-eine-empirische-untersuchung-anhand-deutscher-und-trkischer-texte-yabanci-dil-almanca-rneinde-kltrler-arasi-renme-malzemesi-olarak-somut-iir-almanca-ve-trke-metinler-zerinde-uygulamali-bir-aratirma (Magisterarbeit, Kontext: interkulturelles Lernen)

http://home.uludag.edu.tr/users/ucmaz/PDF/egitim/htmpdf/2006-19(2)/M10.pdf (Unterrichtskonzept: im Fremdsprachenunterricht)

http://www.engeler.de/15akonkretepoesie.html (Literaturverzeichnis)

http://tibs.at/content/konkrete-poesie (Links)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s