Matthias Claudius: Der Tod und das Mädchen – Analyse

Vorüber! Ach, vorüber! …

Text

http://gutenberg.spiegel.de/buch/5209/23

Das Gedicht ist erstmals 1774 veröffentlicht worden. Das Gedicht ist in der Vertonung durch Franz Schubert eines der bekanntesten deutschen Kunstlieder.

Zur Interpretation ist das Wesentliche im Wikipedia-Artikel gesagt (s. ersten Link). Ich erwähne es hier nur, um noch einmal die rhetorischen Möglichkeiten der Personifikation bewusst zu machen (s. dazu meine Analyse von „Ein Lied hinterm Ofen zu singen“, vgl. auch das Gedicht „Der Tod“). Im Gedicht vom Tod und dem Mädchen sprechen die beiden miteinander: Das Mädchen kann seine Angst artikulieren; vor allem aber kann der Tod als Person das Mädchen vor seinem Tod beruhigen (und so Trauernde anschließend trösten). Er stellt nämlich verbreitete, Angst erzeugende „Irrtümer“ über den Tod richtig: Ich bin nicht …, du sollst im Tod ruhig schlafen. Mit der Metapher vom Tod als Schlaf (gebunden an den Kontrast: wild/sanft: Kontrastierung als rhetorisches Programm des Todes, vgl. vorüber gehen/die Hand geben; Knochenmann/Freund; [Angst haben]/guten Mutes sein; nicht anrühren/in den Armen schlafen) wird ein Übriges getan, um den Schmerz des endgültigen Verlustes zu mildern: Im Schlaf ist man ja selber noch da, wenn auch in einem anderen Zustand. So bereitet der Mensch, hier Matthias Claudius, sich in seinen Symbolen eine neue Bilderwelt, in der er die Schrecken der Welt leichter ertragen kann.

http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Tod_und_das_M%C3%A4dchen_(Gedicht) (Interpretation, mit Text)

http://www.lyrik-und-lied.de/ll.pl?kat=typ.show.poem.histcomm&ds=2621&start=0

http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/5803/pdf/Claudius_Aufsatz_2002_2008.pdf (Bilder des Schlafes und des Todes bei Matthias Claudius und seinen Zeitgenossen)

http://www.wisskirchen-online.de/downloads/schubertdertodklausur1988.pdf (Klausur zu Gedicht und Lied)

Vortrag

http://media3.roadkast.com/sprechbude/tod_und_das_maedchen_claudius_grokow_maasch.mp3 (dramatisiert)

http://www.youtube.com/watch?v=XOrKRB_vczc (Schubert: W. Ruttkowski)

http://www.youtube.com/watch?v=5ioezoC8lEI (Schubert: Maria B.)

http://www.youtube.com/watch?v=vKh4JsWvsPw  (Schubert: Christa Ludwig)

http://www.youtube.com/watch?v=UjqkGZGLyCE (Schubert: Julia Berta Culp)

http://www.youtube.com/watch?v=N3HDjIUB9NI (Schubert: Jessye Norman)

http://www.youtube.com/watch?v=cSymzgqaA6s  (Schubert: Aafje Heynis)

http://www.youtube.com/watch?v=NJ1m72JxrQE (Schubert: Thomas Quasthoff) u. viele andere bei youtube!

Sonstiges

http://www.vorleser.net/hoerbuch.php?id=claudius_boysen (Claus Boysen liest M. Claudius)

http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Tod_und_das_M%C3%A4dchen_(Lied) (das Lied: Schubert)

http://peedaschul.ohost.de/K12,1/Musik%20GK/Der%20Tod%20u%20das%20M%E4dchen%20(aufgaben).PDF (Aufgaben zum Lied)

http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Tod_und_das_M%C3%A4dchen (bildende Kunst)

http://www.mutopiaproject.org/ftp/SchubertF/D531/SchubertF-D531_DerTodUndDasMaedchen/SchubertF-D531_DerTodUndDasMaedchen-a4.pdf (Noten: Schubert)

One thought on “Matthias Claudius: Der Tod und das Mädchen – Analyse

  1. Pingback: Matthias Claudius: Der Tod – Analyse « norberto42

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s