Mörike: Jägerlied – Analyse

Zierlich ist des Vogels Tritt im Schnee …

Text

http://www.moerike-gesellschaft.de/2008.pdf (dort im Januar: Text mit Kommentar Reiner Wilds)

http://www.zeno.org/Literatur/M/M%C3%B6rike,+Eduard/Gedichte/Gedichte+(Ausgabe+1867)/J%C3%A4gerlied

http://freiburger-anthologie.ub.uni-freiburg.de/fa/fa.pl?cmd=gedichte&sub=show&noheader=1&add=&id=775

Das Gedicht, 1837 entstanden, wurde 1838 veröffentlicht. Im Kommentar Reiner Wilds (s.o.) ist alles Nötige zur Analyse gesagt.

Ich möchte deshalb nur noch etwas zum Verhältnis der Überbietung sagen, in dem die Erscheinung der Geliebten oder des Liebenden zu Naturphänomenen gesehen wird: Die Schrift der Geliebten ist zierlicher als des Vogels Tritt (1. Str.), die Gedanken treuer Liebe (vermutlich seine Gedanken) sind tausendmal so hoch wie der Reiher, tausendmal so schnell wie Pfeil und Kugel des Jägers. [Dabei ist mir der zweite Vergleich nicht ganz klar: Wieso sind „die Gedanken treuer Liebe“ (V. 8) höher als ein Reiher?] Der auszeichnende Vergleich ist ein altes rhetorisches Mittel der Tradition; in der Überbietung zeigt sich die Begeisterung des Sprechers, der nur so andeuten kann, was als Unsagbares in der Liebe ihm erscheint. Solche Rhetorik der Überbietung lässt sich bis in die religiöse Sprache verfolgen.

Die Semantik der Reime ist durchaus sinnvoll: des Vogels Tritt im Schnee / auf des Berges Höh’ (zwei Ortsangaben); liebe Hand / ins ferne Land (Bezug zum Brief); Reiher steigt / Kugel fleugt (Bezeichnungen der Höhe); tausendmal so geschwind / die Gedanken sind (das ist die ganze Äußerung, die sich in sich selbst reimt).

Die von Mörike nachgetragene und dann doch verworfene 3. Strophe lautet so:

„Keck, herunter aus der Felsenkluft

Springst du, Gießbach, durch die schwarze Schluft:

Kecker nicht, als wie im Liebesmut

Springt ein selig Jägerblut.“

http://tamino-klassikforum.de/index.php?page=Thread&postID=445840 (dort 27. und 28. November 2012)

Vortrag

http://www.youtube.com/watch?v=bDm3zswbdeQ (Holzinger: Chor)

http://www.youtube.com/watch?v=3c5AhkIOQtU (Hugo Wolf: Fischer-Dieskau)

http://www.youtube.com/watch?v=3LcwEQa3Wi8 (Wolf: Benjamin Luxon)

http://www.youtube.com/watch?v=SM3W2Zx0Vlw (nur Mendelssohns Musik)

http://www.youtube.com/watch?v=RPlbAA3t94s (Mendelssohn: Jägerlied)

Sonstiges

http://www.cingolani.com/34em.html (engl. Übersetzung)

http://jsq.humnet.unipi.it/Poesie.pdf (dort S. 23: italien. Übersetzung)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s