W. Herrndorf: Sand – statt einer Besprechung

Zwei, drei Tage habe ich an Wolfgang Herrndorfs Sand gesessen, nachdem ich zuvor mit großer Begeisterung Tschick gelesen hatte. Ich habe mir während des Lesens Notizen gemacht und blicke trotzdem nicht durch – übertrieben die Szenen der Überfälle und Nuttenangebote, ja, also Parodie eines Thrillers, auch wenn ich die ersten 200, 300 Seiten mit Spannung gelesen habe. Entgegen dem Urteil der Rezensenten weiß ich nicht, wer Carl in Wahrheit ist, wie er das ja auch selber nicht weiß: alles nur ein Spiel mit meinen Erwartungen als Leser? Ich würde die 475-6=469 Seiten nicht noch einmal lesen; dass Menschenleben nicht viel zählen, dass Identität eine fragile Größe ist, dass es Thriller mit jeder Menge Klischees gibt, das alles wusste ich bereits vor der Lektüre dieses Buches. Ich befürchte, dass die Krankheit des damals schwer kranken Autors zu einer Mystifizierung des Buches beigetragen hat, wie ja auch Hawkings Bedeutung m.E. wesentlich an seiner Krankheit, an dem Bild: so ein tüchtiger kranker Physiker, hängt. – Den Inhalt hat Dieter Wunderlich ausführlich dargestellt:

http://www.dieterwunderlich.de/Herrndorf-sand.htm (detailiert: Inhalt, Würdigung als Parodie eines Thrillers – und dann der tollen Sprache)

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/belletristik/wolfgang-herrndorf-sand-wo-schmuggler-hippies-kuenstler-und-agenten-auftanken-11525376.html (entlang des Inhalts: Deutung, Würdigung)

http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=16691 (große Würdigung, mit Bezug auf DeLillo)

http://www.zeit.de/2011/47/L-B-Herrndorf (i.W. Würdigung)

http://www.abendblatt.de/kultur-live/article2107681/Roman-Sand-Ein-Mann-verliert-sich-in-der-Wueste.html (i.W. Würdigung)

http://www.berliner-zeitung.de/kultur/herrndorf-roman–sand–das-laecheln-des-nihilismus,10809150,11485214.html (dito)

http://www.tagesspiegel.de/kultur/herrndorf-roman-sand-wums-der-wueste/5855116.html (dito)

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/wolfgang-herrndorf-bekommt-leipziger-buchpreis-2012-fuer-sand-a-821625.html (Bericht: Leipziger Buchpreis)