Rilke: Ausgesetzt auf den Bergen des Herzens – Interpretation

Ausgesetzt auf den Bergen des Herzens…

Text

http://www.rilke.de/gedichte/ausgesetzt_auf_den_bergen_des_herzens.htm

https://www.uni-due.de/lyriktheorie/texte/1919_rilke.html

http://www.lyrikrilke.de/index.php?option=com_content&view=article&id=57:ausgesetzt-auf-den-bergen-des-herzens&catid=41:mehr-gedichte&Itemid=54

http://www.textlog.de/22410.html (aus dem Band: Letzte Gedichte und Fragmentarisches)

O. F. Bollnow hat eine große Interpretation des Gedichtes geschrieben; außerdem gibt es ein paar kurze Überlegungen zum Gedicht, so dass ich nur einige Anmerkungen machen will:

1. „Die Aussetzung ist eine Straftat, die sich gegen das geschützte Rechtsgut des Lebens und insbesondere gegen die seelische und körperliche Unversehrtheit richtet.“ (Wikipedia), vgl. diesen Artikel über Kindsaussetzung) Im Kommentar zum Strafrecht wird deutlich, dass es um das „Im-Stich-Lassen in einer hilflosen Lage“ geht. Wir kennen Hänsel und Gretel aus dem Märchen als ausgesetzte Kinder.

2. Wir finden dreimal die Formel „ausgesetzt auf den Bergen des Herzens“ (V. 1, 5, 9) und einmal „ungeborgen, hier auf den Bergen des Herzens“ (V. 14), in gleicher Bedeutung.

3. Formal ist das Gedicht an ein Du gerichtet, das auf etwas hingewiesen (Siehe, V. 1 f.) und gefragt (V. 4) wird; das Ich tritt demgemäß als hinweisend und fragend, aber auch modifizierend auf (wohl, V. 6, 10; Ach, V. 8; Aber, V. 13). Ich und Du bleiben jedoch völlig unbestimmt; beide sind wohl ausgesetzt auf den Bergen des Herzens.

4. Nebenher habe ich gelesen, dass dieses Gedicht in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts besonders geschätzt wurde – es hat einen existenzialistischen Ton, der auch in der Existenzphilosophie Heideggers und Jaspers’ angeklungen war.

5. Zur biografischen Situation Rilkes bei der Abfassung des Gedichts: http://www.lyrikrilke.de/index.php?option=com_content&view=article&id=57:ausgesetzt-auf-den-bergen-des-herzens&catid=41:mehr-gedichte&Itemid=54

http://www.otto-friedrich-bollnow.de/doc/Rilke2.pdf (Bollnow, Die innere Ungeborgenheit des Menschen bei Rilke, dort S. 67 ff.)

http://www.lyrikrilke.de/index.php?option=com_content&view=article&id=71:gedanken-zu-den-gedichten-qausgesetztq&catid=35:gedichtbetrachtung&Itemid=55 (Gedanken zum Gedicht, Joh. Heiner)

http://www.textatelier.com/index.php?id=996&blognr=4768 (kurz)

http://www.pfarrerverband.de/pfarrerblatt/index.php?a=show&id=3075 (kurze Deutung im Rahmen der Duineser Elegien, christlich)

http://ethikpost.blogspot.de/2009/05/seelenlandschaften-rainer-maria-rilkes.html (meditativ)

Vortrag

https://www.youtube.com/watch?v=cH9KsrdsLmk (gesungen von Peter de Jonge, schön)

Existenzphilosophie

http://de.wikipedia.org/wiki/Was_ist_Existenzphilosophie%3F

http://universal_lexikon.deacademic.com/77612/Existenzphilosophie

http://www.philosophie-woerterbuch.de/online-woerterbuch/?tx_gbwbphilosophie_main[entry]=325&tx_gbwbphilosophie_main[action]=show&tx_gbwbphilosophie_main[controller]=Lexicon&cHash=4310f4861de6b93d7f0813b1f3d35a87

Sonstiges

http://www.medialogos.ch/medienpraxis/medienintegr_bild_text.htm (Zeichnung zum Gedicht)

https://tidsskrift.dk/index.php/Orbis_Litterarum/article/download/50594/93693 (T. Bjornvig: Die Bedeutung des Weltkrieges für Rilke und sein Werk)

http://diepresse.com/home/spectrum/zeichenderzeit/1308247/He-doesnt-exist-the-bastard (Anna Mitgutsch über den Horizont, die Kunst und die Sprache)

http://retro.seals.ch/cntmng?pid=ajb-001:2007:135::358 (zur Psychologie von Nostalgie, Melancholie und Depression)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s