Die Eule und das Rebhuhn – ein Märchen

Die Eule und das Rebhuhn

Eines Tages hatten sich alle Vögel versammelt und kamen überein, ihre Kinder in die Schule zu schicken, damit sie lesen und schreiben lernten. Sie fanden auch einen Lehrer und stellten ihn an. Er eröffnete die Schule, und die Vögel kamen mit ihren Kindern und ließen sie einschreiben.
Nach einigen Tagen kamen etliche Kinder in die Schule und konnten ihre Aufgaben nicht. Der Lehrer behielt sie über Mittag da, ohne dass sie etwas zu essen hatten. Unter den Kindern, die zur Strafe nachsitzen mussten, war auch das Kind der Eule.
Sobald die Eule sah, dass am Mittag die Kinder aus der Schule kamen und ihr Kind nicht dabei war, nahm sie ein wenig Brot und ging zur Schule, um es ihm zu bringen.
Als sie so ging, traf sie das Rebhuhn, dessen Kind auch ohne Essen nachsitzen musste und das diesem etwas Brot bringen wollte. Da sagte das Rebhuhn zu Eule:
„Dir alles Gute, Nachbarin; ich habe viel zu tun und bitte dich, nimm auch für mein Kind das Essen mit.“
„Das tue ich gern, Nachbarin“, sagte die Eule, „aber ich kenne dein Kind nicht.“
„Oh“, erwiderte das Rebhuhn, „was das anbetrifft, so kannst du es leicht finden. Mein Kind ist das schönste Kind der ganzen Schule.“
Die Eule ging zur Schule. Sie bat den Lehrer um Erlaubnis, und er willigte ein, dass sie ihrem Kind das Brot gebe. Dann ersuchte sie den Lehrer darum, alle Kinder sehen zu dürfen. Sie besah sich alle gründlich, aber sie fand das Kind des Rebhuhns nicht. Sie kehrte um, traf das Rebhuhn und gab ihm das Brot zurück, wobei sie sagte:
„Was sollte ich tun! Ich habe eine Stunde lang nachgeschaut und habe dein Kind nicht gefunden, denn in der Schule war kein Kind schöner als meines.“

(griechisches Märchen)

Dieser Beitrag wurde unter Märchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s