Das kleine rote Hühnchen – ein Märchen

Das kleine rote Hühnchen

Auf einem Bauernhof lebte ein kleines rotes Huhn. Eines Tages fand es ein paar Weizenkörner und nahm sich vor, daraus später einmal Brot zu backen.
„Wer hilft mir, die Weizenkörner zu säen?“, rief das kleine rote Hühnchen ganz aufgeregt.
„Ich nicht“, sagte die Katze, „ich will mich in die Sonne legen.
„Ich auch nicht“, grunzte das Schwein, „ich will mich im Schlamm wälzen.“
„Ich auch nicht“, quiekte die Ratte, „ich gehe lieber schwimmen!“
„Dann werde ich es allein tun“, sagte das kleine rote Hühnchen.
Bald standen die Weizenhalme mit dicken gelben Ähren da.
„Wer hilft mir, den Weizen zu ernten?“ fragte das kleine rote Hühnchen.
„Ich nicht“, sagte die Katze.
„Ich auch nicht“, grunzte das Schwein.
„Ich auch nicht“, quiekte die Ratte.
„Dann werde ich es allein tun“, sagte das kleine rote Hühnchen.
Und als es alle Ähren geschnitten hatte, fragte es wieder: „Wer hilft mir, die Weizengarbe zur Mühle zu tragen?“
„Ich nicht“, sagte die Katze.
„Ich auch nicht“, grunzte das Schwein.
„Ich auch nicht“, quiekte die Ratte.
„Dann werde ich es allein tun“, sprach das kleine rote Hühnchen wieder und brachte den Weizen zur Mühle.
Bald kam es mit einem Säckchen Mehl von der Mühle und sagte: „Wer hilft mir, es zum Bäcker zu bringen, damit er daraus ein Brot macht?“
Und wieder wollte niemand dem kleinen roten Hühnchen helfen. Bald kam das kleine rote Hühnchen mit einem herrlich duftenden Weißbrot zurück und fragte: „Wer hilft mir, das frische Brot zu essen?“
Da meldeten sich gleich alle drei, die Katze, das Schwein und die Ratte. Aber da sagte das kleine rote Hühnchen: „Das könnte euch so passen!“ und aß alles alleine auf.

Vgl. http://www.lehrmittelboutique.net/component/docman/doc_download/1384-vom-korn-zum-brot.html

http://www.shopblogger.de/blog/archives/4072-Die-Geschichte-vom-kleinen-roten-Huhn.html (zur politischen Satire verändert)

http://www.ankaa.de/rotehuhn.html (Abwandlung, nach Art einer Fabel)

Meine Vorlage war http://www.fantasten.de/nacht25.htm, ich habe sie sprachlich minimal überarbeitet.

Dieser Beitrag wurde unter Märchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s