Arnaldur Indridason: Todesrosen – Besprechung

Gefahndet wird nach dem Mörder einer jungen Frau, deren Leiche auf dem Grab des isländischen Dichters Jon Sigurdsson abgelegt worden ist. Kommissar Erlendur lässt sich von dieser Tatsache bei seiner Suche in die Gegend der Westfjorde führen, was richtig und falsch zugleich ist: So findet er einen Zusammenhang zwischen der Landflucht und dem außerordentlich lebhaften Wohnungsbau in Reykjavik, wobei das Bindeglied der Aufkauf von Fischereirechten durch einen Bauunternehmer ist – ein Lehrstück in den Praktiken des legalen Kapitalismus. Man erhält außerdem Einblick in die Welt der Rauschgiftsüchtigen und Prostituierten, zu denen nicht nur die Tote, sondern auch Erlendurs Tochter Eva Lind gehört – einmal mehr die Verquickung von privaten Problemen und beruflicher Tätigkeit Erlendurs (und auch seines Kommissars Sigurdor Oli, der ein Verhältnis mit einer attraktiven Zeugin eingeht). Drittens ist da der Mörder mit seiner Lebensgeschichte: auf dem Land ein Außenseiter, dem die Tote Freundin war, einmal sogar das Leben gerettet hat; dann wurde er in die Großstadt gespült, dort auch in einen Kampf mit einem der skrupellosen Ausbeuter seiner Freundin verwickelt; schließlich wird er zum Mörder, weil er seine Freundin vor ihrer Aidskrankheit, letztlich vor ihrem verkorksten Leben schützen will. Diese brisante Thematik (Wie weit darf man einen Menschen vor sich selbst schützen?) verbindet ihn mit Erlendur, der bei seinen Kindern vor der gleichen Frage gestanden und weithin, aber noch nicht ganz resigniert hat.

Wenn der Roman beeindruckt, dann nicht wegen einer spannenden Fahndung, sondern wegen deren Verbindung mit den Themen des Kapitalismus, der Unterwelt und der richtigen Lebensführung.

http://www.krimi-couch.de/krimis/arnaldur-indridason-todesrosen.html

http://liviato.de/buch/zusammenfassung/todesrosen-island-krimi/4024 (i.W. Inhalt)

http://www.text-und-web.de/arnaldur_indridason08.html

http://fantasyguide.de/7905/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s