Czepko: Spiele wohl! / Ausländer: Noch bist du da – Gedichtvergleich

Aufgabenstellung Abitur NRW (Lk): 1. Analysieren Sie das Gedicht „Spiele wohl! Das Leben ein Schauspiel“ von Czepko im Hinblick auf die hier entwickelte Vorstellung vom menschlichen Leben und dessen Bedingungen. Brücksichtigen Sie dabei auch die Metaphorik und den Titel. 2. Erschließen Sie die zentralen Motive und Strukturen von Rose Ausländers Gedicht „Noch bist du da“ […]

Trakl: Ein Winterabend / Eichendorff: Winternacht – Gedichtvergleich

Diesen Gedichtvergleich gibt es bei http://www.frustfrei-lernen.de/deutsch/gedichtvergleich-winterabend-winternacht.html (Texte dort miserabel, mit Fehlern!). Georg Trakl Ein Winterabend Wenn der Schnee ans Fenster fällt, Lang die Abendglocke läutet, Vielen ist der Tisch bereitet Und das Haus ist wohlbestellt. Mancher auf der Wanderschaft Kommt ans Tor auf dunklen Pfaden. Golden blüht der Baum der Gnaden Aus der Erde kühlem […]

Brentano: Hörst du, wie die Brunnen rauschen – Analyse

Hörst du, wie die Brunnen rauschen… Text http://freiburger-anthologie.ub.uni-freiburg.de/fa/fa.pl?cmd=gedichte&sub=show&noheader=1&add=&id=1012 http://gutenberg.spiegel.de/buch/360/92  http://www2.klett.de/sixcms/media.php/229/350450_0213_Brentano_Brunnen.pdf (mit grausamer Textbeschreibung: 1. Es gibt im Gedicht keine Naturbeschreibungen, 2. es geht nicht um die positiven Gefühle des Ich.) Das Gedicht ist wohl 1811 entstanden, und zwar für Brentanos Märchen. „Mit den ‚Italienischen Märchen’, wozu ‚La Mortella’, das ‚Myrtenfräulein’ gehört, hat Clemens Brentano, der […]

Brentano: Der Spinnerin Nachtlied – Analyse

Es sang vor langen Jahren… Text http://freiburger-anthologie.ub.uni-freiburg.de/fa/fa.pl?cmd=gedichte&sub=show&noheader=1&add=&id=963 http://www.lyrik-und-lied.de/ll.pl?kat=typ.show.poem.eb&&ds=747&id=757&add=&start=0 http://www.literaturwelt.com/werke/brentano/spinnerin-nachtlied.html In diesem einfachen Gedicht Brentanos, 1818 (jedoch bereits 1806 als Lied) veröffentlicht und vermutlich 1802 entstanden, spricht oder singt eine Spinnerin. Als Überschrift finden wir sowohl „Der Spinnerin Nachtlied“ als auch „Der Spinnerin Lied“. „Spinnen“: „Es bedeutet: 1. Aus einem weichen und faserigen Körper einige Fasern […]

Brentano: Lureley / Zu Bacharach am Rheine – Analyse

Zu Bacharach am Rheine… http://freiburger-anthologie.ub.uni-freiburg.de/fa/fa.pl?cmd=gedichte&sub=show&add=&print=1&spalten=1&id=1028 http://gedichte.xbib.de/Brentano_gedicht_Zu+Bacharach+am+Rheine….htm http://homepage.univie.ac.at/m.neubauer/Ballade/12-K%E4stner,%20Handstand%20auf%20der%20Lorelei.pdf (Loreley-Texte, inklusive Parodien) Entstehung des Gedichts: „Die erste Lore Lay Ballade „Zu Bacharach am Rheine“ erschien in seinem Roman „Godwi oder das steinerne Bild der Mutter, ein verwilderter Roman von Maria“ 1. Der erste von zwei Teilen dieses Romans wurde von Brentano vermutlich im Juni 1798 begonnen und […]

Georg Heym: Die Irren – Analysen

Der Mond tritt aus der gelben Wolkenwand… Text http://gutenberg.spiegel.de/buch/2980/50 http://www.versalia.de/archiv/Heym/Die_Irren.18.html Andere Gedichte Heyms mit dem Titel „Die Irren“: http://gedichte.xbib.de/Heym_gedicht_Die+Irren+%28I%29.htm (http://www.hs-augsburg.de/~harsch/germanica/Chronologie/20Jh/Heym/hey_umb1.html) http://gedichte.xbib.de/Heym_gedicht_Die+Irren..htm; es gibt auch eine Erzählung Heyms mit dem Titel „Der Irre“; Ernst Stadler hat das Gedicht „Irrenhaus“ heschrieben, Alfred Lichtenstein „Die Fahrt nach der Irrenanstalt“ (hier Teil I) – vermutlich ist das Thema im […]

Lichtenstein: Punkt – Analyse

Die wüsten Straßen fließen lichterloh… Text http://de.wikisource.org/wiki/Punkt http://gutenberg.spiegel.de/buch/5161/6 http://gedichte.xbib.de/Lichtenstein_gedicht_Punkt.htm Bei den drei Schüleranalysen fällt auf, dass sie den Text des Gedichtes mit viel Phantasie „interpretieren“. Ich schlage vor, dass man sich auf das beschränkt, was man wirklich lesen kann. Das Gedicht ist am 3. Januar 1914 in „Die Aktion“ veröffentlicht worden, hat also nichts mit […]

Becher: Eingang = Vorbereitung, Analyse

Eingang (1916)   Der Dichter meidet strahlende Akkorde. Er stößt durch Tuben, peitscht die Trommel schrill. Er reißt das Volk auf mit gehackten Sätzen.   Ich lerne. Ich bereite vor. Ich übe mich. Wie arbeite ich – hah leidenschaftlich! – Gegen mein noch unplastisches Gesicht –: Falten spanne ich. Die Neue Welt Zeichne ich, möglichst […]

Fontane: Archibald Douglas – Analyse

Ich hab’ es getragen sieben Jahr… Text http://freiburger-anthologie.ub.uni-freiburg.de/fa/fa.pl?cmd=gedichte&sub=show&noheader=1&add=&id=664 http://de.wikisource.org/wiki/Archibald_Douglas_%28Fontane%29 Die Ballade ist 1854 entstanden und 1857 veröffentlicht worden. Fontane hat eine von Walter Scott erzählte Anekdote verarbeitet, d.h. abgeändert: Graf Archibald Douglas von Kilspindie wurde vom schottischen König Jakob V. zusammen mit der ganzen Familie Douglas verbannt, obwohl dieser an seinem alten Waffenmeister hing. Als […]

Keller: Winternacht – Interpretation

Nicht ein Flügelschlag ging durch die Welt… Text http://www.waltermorgenthaler.ch/keller/GG/HG_Parallel.htm(Neuere Gedichte,1851, Nr. 009, Gesammelte Gedichte Nr. 054) http://freiburger-anthologie.ub.uni-freiburg.de/fa/fa.pl?cmd=gedichte&sub=show&add=&id=229&spalten=1&noheader=1 Das Gedicht ist 1846/47 entstanden; es wurde in „Neuere Gedichte“ 1854 veröffentlicht. Möglicherweise spiegelt sich in ihm, dass Keller 1845 sich in Freiligraths Schwägerin Marie Melos verliebte, sich ihr gegenüber aber nicht erklärte; 1846 war die Chance dann […]

Theodor Storm: Die Stadt – Analyse

Am grauen Strand, am grauen Meer… Text http://www.staff.uni-mainz.de/pommeren/Gedichte/Storm/stadt.htm http://freiburger-anthologie.ub.uni-freiburg.de/fa/fa.pl?cmd=gedichte&sub=show&noheader=1&add=&id=387 http://www.lyrik-und-lied.de/ll.pl?kat=typ.show.poem&ds=1346&id=1348 (Text aller Ausgaben) Ich möchte als älterer Herr etwas zum Zauber der Jugend (V. 13), der über der Stadt liegt, sagen. Ich erinnere mich an den Garten und die Obstwiese hinter unserem Haus in Ratheim, Wallstr. 18: ein großes weites Reich in meiner Kindheit! Als […]